Benno Reitbauer

Chef, kreativer Kopf und Erfinder von der ALPENIGLU® GmbH

ALPENIGLU Igludorf – Das Kunstwerk in der Winterwelt der Kitzbüheler Alpen

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Benno Reitbauer

Chef, kreativer Kopf und Erfinder von der ALPENIGLU® GmbH
Benno Reitbauer hat sein Herz komplett an Eis und Schnee verloren. Die Arbeit mit  dem ungewöhnlichen Baumaterial Eis fasziniert ihn immer aufs  Neue und beflügelt ihn zu ständig weiteren Ideen und Projekten. Da kann es schon mal sein, dass er Ihnen mitten im Sommer mit Daunenjacke und Fellmütze begegnet...Eisskulpturen haben nämlich das ganze Jahr über Saison. Quelle: http://www.alpeniglu.com
Hallo Herr Reitbauer,
für Menschen, die diese Erfahrung noch nie gemacht haben: was ist das Faszinierende an einem Iglu?

Allein die Vorstellung, dass dieses Gebäude eigentlich aus „Wasser“ besteht, ist faszinierend. Ein Iglu, so wie wir es bauen, besteht wirklich nur aus Schnee und sonst keinen weiteren Stützen oder Hilfsmitteln. Dass man aus diesem Material solch riesige Gebäude erschaffen kann, beeindruckt uns selbst immer wieder. Dazu lässt sich Schnee toll bearbeiten, mit Schnitzereien versehen und zu Einrichtungsgegenständen umarbeiten. Dazu braucht man bei anderen Baumaterialien viel mehr Hilfsstoffe. Im Inneren überrascht ein Iglu mit seinen glitzernden Kristallen an den Wänden und der absoluten Stille, Schnee schluckt wirklich alle Geräusche.

Wie lange dauert es, bis es ein Künstler schafft, Eiskunstwerke zu zaubern bzw. das Handwerk überhaupt zu erlernen?

Viele Künstler haben eine fundierte mehrjährige Ausbildung als Holzschnitzer oder Steinmetz absolviert oder sogar Kunst und Bildhauer studiert. Aber natürlich gibt es auch Quereinsteiger, die einfach ein gutes Auge und künstlerisches Geschick haben. Für alle gilt aber, dass man üben muss, dass man dieses Material kennenlernen und erforschen muss. Jeder Grad Temperaturänderung verändert die Struktur des Eises und bewirkt, dass man anders damit umgehen muss. .

Unter anderem bieten Sie auch verschiedene Events an. Was erwartet die Besucher hier genau?

Prinzipiell kann man bei uns im ALPENIGLU Dorf alles erleben, was man sich mit Eis und Schnee vorstellen kann. Wir haben eine ganze Reihe von kostenlosen öffentlichen Veranstaltungen, die über die gesamte Wintersaison verteilt sind. Das sind überwiegend Abendveranstaltungen, bei denen ein professioneller DJ für Partystimmung an der Schneebar sorgt. Zusätzlich zum Abtanzen unterm Sternenhimmel gibt es weitere Highlights für die Gäste. Das können Auftritte von Feuerkünstlern sein, ein großes Klang- Feuerwerk, Showeinlagen von anderen Künstlern und natürlich Live Eisschnitzen von unseren Eisschnitzern. Außerdem gibt es einige Veranstaltungen tagsüber, bei denen wir unseren Gästen Live Musik bieten, alles kostenlos und ohne Voranmeldung!

Bild1

©ALPENIGLU® GmbH

Mal ehrlich: wie gemütlich ist es, in einem Iglu zu übernachten?

Ein wirklich tolles Erlebnis mit echtem Kuschelfaktor! Die Artisschlafsäcke sind so warm, dass man gar nicht mehr aufstehen möchte. Außerdem liegen unsere Gäste auf richtigen Matratzen, haben den Lichtschalter für die Iglubeleuchtung in Greifnähe und hören nicht ein einziges Geräusch von außerhalb. Wenn das nicht gemütlich ist?!.

Was muss ich mitbringen, wenn ich mich auf ein Iglu-Abenteuer einlassen möchte?

Nicht viel, eigentlich nur ausreichende Winter- oder Skibekleidung und gute Laune. Natürlich bekommen unsere Abend- und Übernachtungsgäste aber vorab eine genaue Checkliste.

Welche Art von Menschen interessiert sich für derart abenteuerliche Events?

Als wir vor 15 Jahren damit anfingen, Igluübernachtung anzubieten, dachten wir eigentlich, das machen nur abenteuerlustige Menschen. Das stimmt aber überhaupt nicht. Wir haben Gäste vom Kleinkind- bis zum Rentenalter quer durch alle Schichten, Männer, Frauen, Kinder. Die einzige Gemeinsamkeit, die wir dabei entdeckt haben, ist, sie alle lieben den Winter!

Bieten Sie auch Firmenevents, beispielsweise zur Stärkung des Teamgeistes, an?

Darüber hinaus kann man unser Iglu Dorf für Gruppenveranstaltungen und Incentives buchen, wo wir je nach Kundenwunsch die unterschiedlichsten Programme realisieren: von Teambuilding Aktivitäten im Schnee bis hin zu feudalen Abendveranstaltungen mit Künstlern und Feuershow. Und wenn jemand einen Sonderwunsch hat, her damit, wir freuen uns darauf!.

INFOBOX

Bild2©ALPENIGLU® GmbH
Die Übernachtung im Iglu ist ein ganz besonderes Wintererlebnis. Bei einer Nacht im Iglu Hotel erhalten Sie ein Komplett Arrangement mit Dinner am Eistisch und unterhaltsamen Rahmenprogramm. Sie haben die Wahl zwischen der komfortablen VIP Übernachtung und dem Romantik Iglu Arrangement, einer besonders romantischen Übernachtung mit Candle Light Dinner.
Das Igludorf ist ein ideales Ausflugsziel in Ihrem Winterurlaub in Tirol. Staunen Sie über die traumhaften Kunstwerke in der Eiskunst Ausstellung ICE LAND, die riesigen Bautenaus Schnee und genießen Sie einen Drink an der Eisbar, wenn Sie mögen aus einem Glas aus Eis.
Mittwochs und samstags ist Igluzauber Nacht im ALPENIGLU® Dorf. Verbringen Sie einen Abend im Iglu mit Erlebnisdinner im Iglu Restaurant und attraktivem Rahmenprogramm.
Das Iglu Dorf ist eine außergewöhnliche Location und idealer Veranstaltungsort für ein Event oder Incentive in der Region Kitzbühel. Ein großes Angebot an Winteraktivitäten rundet unser Angebot für Firmen oder Gruppen ab.
Quelle: http://www.alpeniglu.com

Beschreiben Sie uns doch das Konzept des ALPENIGLU® Dorfes ein wenig!

Wir sind selbst restlos begeistern vom Winter, von Eis und Schnee, vom Draußensein in dieser Jahreszeit. Deshalb bieten wir unseren Gästen und Besuchern nicht nur einfach ein Iglu zum Übernachten sondern tatsächlich „Welten aus Eis und Schnee“. Bei uns kann man an einer coolen Schneebar chillen, in einer riesigen Eisbar Cocktails aus dem Eisglas trinken, im Iglu Restaurant an Tischen aus echtem Eis Fondue essen, Eisskupturen bewundern oder sogar in einer Iglukirche heiraten. Und wer bei uns übernachten möchte oder ein Iglu Dinner bucht, der bekommt immer auch jede Menge außergewöhnliches Rahmenprogramm dazu. Wir wollen nämlich, dass unsere Gäste und Besucher nach ihrem Aufenthalt bei uns, ebenso begeistern sind wir wir.

Wie lange dauert es durchschnittlich, ein Iglu zu bauen?

Das liegt an der Größe des Iglus und an der Qualität des vorhandenen Schnees. Ein 3-Meter-Iglu(Durchmesser) baut man gut an einem Tag. Bis dann aber Türen eingebaut, Stromleitungen verlegt, Schnitzereien angefertigt und Betten gebaut sind, gehen noch mal viele Stunden mühseliger körperlicher Arbeit ins Land. Für den Aufbau unseres kompletten Iglu Dorfes brauchen wir vier bis sechs Wochen, und da sind die Arbeiten der Eiskünstler noch nicht einmal inkludiert.

Welches Event rund um Eis, Schnee und Iglus ist besonders beliebt und planen Sie, Ihr Programm in den kommenden Jahren noch weiter auszubauen bzw. zu verändern?

Wir bieten unseren Gästen schon seit Jahren die Möglichkeit an, selbst einmal das Eisschnitzen zu probieren. Mittlerweile haben wir daraus auch Varianten entwickelt. Was super ankommt, ist ein Team-Eisschnitzen, bei dem Gruppen gemeinsam eine Eisskulptur erschaffen. Das bieten wir inzwischen auch ganzjährig und österreich- und deutschlandweit an. Da wir ja unser Eis selbst produzieren und dabei auch Objeke einfrieren oder Logos fräsen können, lassen sich beeindruckende Skulpturen ganz nach Kundenwunsch realisieren. Wir sind da selbst immer wieder erstaunt, was man so alles gestalten kann.

Vielen Dank für das Interview!
Print Friendly
Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone